SECE - Suzuki Early Childhood Education

Hinweis: Aus Respekt vor Persönlichkeitsrechten Sie finden auf dieser Website keine Abbildungen von realen Kursteilnehmern. Sie sind herzlich eingeladen sich während einer kostenlosen Probestunde einen Eindruck von der Atmosphäre in den Familienmusik-Kurse zu machen.

DIE SUZUKI-METHODE

wurde nach dem ersten Weltkrieg von dem japanischen Geigenpädagogen Dr. Shinichi Suzuki entwickelt. Schnell erkannten Instrumentalpädagogen in Amerika und den westlichen Ländern sowie auf den übrigen Kontinenten die Bedeutung dieser ganzheitlichen Methode, die die Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Kindes zum Ziel hat. Die Besonderheiten der Suzuki-Methode liegt in der Einbeziehung der Eltern in den Lernprozess, der Respektierung des individuellen Lerntempos und der Überzeugung, daß jedes Kind ein Instrument erlernen kann. Suzuki-Pädagogen sind an staatlichen Instituten ausgebildete Instrumentallehrer/innen, die ein Aufbaustudium bei einer nationalen Suzuki-Gesellschaft absolviert haben.

Informationen zum Klavierunterricht nach der Suzuki-Methode finden Sie unter www.klavierunterricht-muenchen.com.

SECE

lautet die Abkürzung für Suzuki Early Childhood Education ("Musikalische Früherziehung nach der Suzuki-Methode"). Das SECE-Programm wurde von der kanadischen Suzuki-Pädagogin Dorothy Jones entwickelt und in viele Sprachen übertragen. Das deutsche Curriculum besteht aus traditionellen deutschen Liedern, Kinderreimen, Tänzen und dem gemeinsamen Hören von klassischer Musik. Einmal wöchentlich trifft sich eine feste Gruppe (maximal Teilnehmerzahl 10) von 0-4jährigen Babys, Krabbelkindern und Kleinkindern mit einem begleitenden Elternteil. Dabei sind ausnahmslos ALLE Kinder herzlich willkommen, körperliche oder geistige Entwicklungsverzögerungen und Einschränkungen sind kein Hindernis. Die Mischung der verschiedenen Altersstufen in der Gruppe fördert das Voneinander-Lernen, von dem die Kindern besonders profitieren. Die Teilnehmer erhalten bei der Anmeldung die Familienmusik-CD (Hörbeispiele finden Sie HIER). Diese beinhaltet alle Lieder und Kinderreime, die im Kurs gesungen und gesprochen werden. Die Eltern sind dazu angehalten, die CD zuhause mit ihren Kindern anzuhören, mitzusingen und mitzutanzen. So wird die Musik den Kindern vertraut, auch die Allerkleinsten zeigen ihre Freude über das Wiedererkennen der Melodien und Texte, wenn sie diese beim wöchentlichen Familienmusik-Kurs selber sprechen, singen und hören.

Die jungen Teilnehmer und ihre Eltern werden durch das SECE-Programm auf den Instrumentalunterricht nach der Suzuki-Methode vorbereitet, der von Lehrern verschiedener Instrumentalfächer im Münchner Westen angeboten wird. 

© 2019 by Familienmusik